Silent Climate Parade Mainz am 3.5.2014

Am 3. Mai 2014 waren ca. 200 junge Menschen zusammen mit der BUNDjugend und dem Freiwilligen Ökologischen Jahr RLP (FÖJ) bei der dritten Silent Climate Parade (SCP) in Mainz auf der Straße, um gemeinsam mit unseren Unterstützern von bouq, NAJU RLP, Jugendparlament Wiesbaden, Jusos RLP, Grüne Jugend Rheinland-Pfalz und dem AStA der Universität Mainz für eine lebenswerte Zukunft zu tanzen!

Im Vorfeld der Kommunal- und Europawahlen am 25. Mai haben wir durch unseren stillen Protest klar gemacht, dass wir uns unsere Zukunft nicht durch die Untätigkeit der Politiker in Sachen Klimawandel zerstören lassen. Wir fordern, die globale Erwärmung durch die Begrenzung von Treibhausgasemissionen aus Stromgewinnung und Verkehr zu bekämpfen und jungen Menschen ein angemessenes Mitspracherecht bei langfristigen politischen Entscheidungen zu gewähren. Das startet nicht erst mit der Volljährigkeit, sondern gerade auf kommunaler Ebene brauchen wir das Wahlrecht ab 16 Jahren!

Die „große Politik“ muss dringend die Energiewende deutschland- und europaweit voranbringen und die Städte müssen vor Ort die Bedingungen für klimafreundliches Leben gestalten, z.B. durch ein attraktives Bus- und Bahnangebot.

Da die Politik diese Probleme zu langsam angeht nehmen wir unsere Zukunft selbst in die Hand! Wir experimentieren mit verschiedenen Lebensstilen, fahren Rad und Bus statt Auto und veIMG_9594ringern unseren Fleischkonsum